Autofahrer in Bad Mondorf ausgeraubt, Auto in Brand

In der Nacht zum Donnerstag wurde gegen ca. 02h15 ein Autofahrer seitens einem dunkelfarbigen Kombiwagen in der route de Remich auf ein Parkinggelände in Höhe des Fussballfeldes Stade J.Grün abgedrängt. Zwei Personen gingen auf den Fahrer zu und forderten Geld und Wertgegenstände. Als der Mann dies verweigerte wurden die Täter handgreiflich und entwendeten u.a. die Fahrzeugschlüssel, Brieftasche und das Mobiltelefon des Opfers. Nach einiger Zeit gelang dem Opfer die Flucht zu Fuss nach Hause wo er alsdann erst die Polizei verständigen konnte. Im weiteren Verlauf wurde der Wagen des Opfers kurz nach 04h00 ausgebrannt auf dem vorerwähntem Parkinggelände in Bad Mondorf aufgefunden. Die Staatsanwaltschaft wurde informiert und eine Untersuchung wurde in die Wege geleitet. Das Opfer wurde zur Behandlung per Ambulanz zum Krankenhaus verbracht.

Täterbeschreibungen:

  1. Mannsperson: helle Hautfarbe, korpulent, von kräftiger Statur, sprach Französisch und verstand Luxemburgisch, sehr kurz rasiertes Haar, 1.70m groß, Dreitagebart, bekleidet mit einem weissen Tanktop
  2. Mannsperson: helle Hautfarbe, 1.75m groß, Pullover und Jeans, von schmaler Statur, sauberes Aussehen

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Hinweisen nach einem dunkelfarbigen Kombi welcher mit 2 Mannspersonen besetzt war und gegebenenfalls im Raum Mondorf zwischen 00h00 und 04h00 aufgefallen ist. Alle Informationen bitte an den Polizeinotruf 113 weiterleiten.

Zum letzten Mal aktualisiert am