Frau angegriffen und ausgeraubt in Ettelbrück

Am Donnerstagmorgen, den 30. Januar 2020 wurde  zwischen 10h30 und 11h00  in der Impasse J.F. Kennedy in Ettelbrück eine Dame Opfer eines gewaltsamen Überfall und wurde ausgeraubt. Der Tatort befindet sich in unmittelbarer Nähe einer Bushaltestelle nahe der Kreuzung avenue Lucien Salentiny. Dort wurde die Dame seitens zwei unbekannte Täter angegriffen wobei dieselbe gegen eine Mauer gedrückt und geschlagen wurde. Anschliessend raubten die Diebe ihr einen Umschlag beinhaltend Bargeld. 

Beide Tatverdächtigen waren von dunkler Hautfarbe, zw. 17-20 Jahre alt, von dünner Statur, hatten kurzes Haar und waren jeweils mit einem dunklen Jogginganzug mit Kapuze bekleidet. Ein Oberteil war mit einem Bild versehen.
Ein Beteiligter ist zirka 1,70m groß und trug rote Sportschuhe.

Personen, welche in diesem Zusammenhang über zweckdienliche Informationen verfügen, die zur Ermittlung der Täter beitragen können, sind gebeten diese beim Polizeikommissariat Ettelbruck unter der Rufnummer (+352) 244 84 1000 zu melden.

Zum letzten Mal aktualisiert am