Zeugenaufruf nach Körperverletzung im Straßenverkehr

Am 03.09.2021 war es gegen 10.40 Uhr zwischen einem Pkw- und einem Fahrradfahrer in einer Verkehrsangelegenheit in der route de Mondorf in Bettemburg zu einem tätlichen Angriff gekommen.

Laut Aussagen soll der Fahrradfahrer sich nicht an die Straßenverkehrsordnung gehalten haben und sei von einem Pkw-Fahrer darauf aufmerksam gemacht worden. Danach hielten beide Verkehrsteilnehmer in der Straße und nachdem der Autofahrer aus seinem Wagen gestiegen war, soll dieser vom Fahrradfahrer geschubst worden sein und einen Schlag ins Gesicht erhalten haben. Anschließend soll der Fahrradfahrer in Richtung Hellingen davongefahren sein.

Beim Fahrradfahrer hat es sich um einen Mann mit Dreitagebart und mit kräftigem Körperbau gehandelt, der zirka 1,85 m groß war und Luxemburgisch geredet hat. Er trug weiße Fahrradbekleidung mit einem roten unbekannten Abzeichen.

Personen, welche zweckdienliche Beobachtungen zum Vorfall gemacht haben und Angaben zum Fahrradfahrer tätigen können, sollen sich bitte bei der Polizeidienststelle Réiserbann per Tel.: (+352) 244 611000 oder per E-Mail: police.reiserbann@police.etat.lu melden.

Zum letzten Mal aktualisiert am