Die Schwachstellen eines Hauses und der Umgebung

Die Polizei möchte die Bevölkerung daran erinnern, dass eine gute mechanische Sicherheit, ein Alarmsystem, aber auch individuelle Wachsamkeit das Risiko, Opfer eines Einbruchs zu werden, erheblich verringern.

Problem

Lösung

Ein Schlüssel, welcher innen im Türschloss stecken gelassen wird.

Entfernen sie den Schlüssel und bewahren sie ihn in einer verschließbaren Schlüsselkiste auf.

Eine ungesicherte Kellertür, bzw. ein ungesicherter Kellerschacht.

Ein Riegel, Zusatzschlösser oder eine mechanische Absicherung bieten einen zusätzlichen Schutz.

Pflanzen im Außenbereich sollten nicht ihre komplette Sicht versperren. Dies bietet dem Einbrecher Sichtschutz für sein Vorhaben. 

Der Außenbereich sollte gepflegt und nicht zu uneinsichtig sein.

 

Keine Leiter oder Werkzeug im Außenbereich stehen/liegen lassen. Dies bietet dem Einbrecher die Möglichkeit diese als Tatwerkzeug zu benutzen

Verstauen sie das Werkzeug/ die Leiter im Inneren des Hauses, der Garage oder einem verschließbaren Schuppen. 

 

Ein offenes Fenster ist ein ungesichertes Fenster.

Auch wenn sie das Haus nur für einen kurzen Zeitraum verlassen, sollte vorher jedes Fenster geschlossen werden. Ein zusätzlicher Schutz bietet ein Fenster welches sich verschließen lässt.

Die Rückseite oder die direkte Umgebung des Hauses ist zu dunkel und somit nicht einsehbar.

Eine Beleuchtung im Außenbereich sowie Zeitschaltuhren oder Bewegungsmelder sollten angebracht werden.

Gartenmöbel, Mülltonnen und andere Gegenstände in der Nähe einer Terrasse, einem Fenster oder Balkon können vom Einbrecher als Kletterhilfe genutzt werden.

Unterhalb oder in der Nähe von Fenstern, Terrassen oder einem Balkon sollten sich keine Möbel oder Gegenstände befinden. Diese sollten zum Beispiel in der Winterzeit in einem Schuppen oder einer Garage aufbewahrt werden.

Zum letzten Mal aktualisiert am