Selbstbehauptungskurs 50+

Sich vor einem Angriff schützen, an Selbstsicherheit gewinnen und auf die Internetkriminalität aufmerksam gemacht werden sind nur einige der Ziele der Selbstbehauptungskurse in Zusammenarbeit mit dem "Club Senior Nordstad". Neben theoretischen und interaktiven Kursen wird den Teilnehmern Selbstverteidigung angeboten, welche ehrenamtlich vom Self-Defense-Club der Polizei abgehalten wird. Von Januar bis März wurde das Programm mit insgesamt 12 Kursen von 22 Teilnehmern belegt.

Gewalt – ein Problem im Alltag

Gewalt findet im Alltag auf der Strasse, in der Schule, auf der Arbeit in der Familie, unter Freunden und sogar im Internet satt. Dies führt dazu, dass sich viele Menschen unsicher fühlen und an Selbstsicherheit verlieren. Die Polizei versucht nun, den Menschen näher zu bringen, wie man in einer solchen Situation handeln soll.

Ein Schritt in Richtung Selbstbehauptung

Die Polizeidirektion Diekirch organisiert zusammen mit dem Club Senior Nordstadt das Projekt „Selbstbehauptung“. Im Rahmen von diesem Projekt bietet der Self-Defense-Club der Polizei praktische Kurse in Sachen körperlicher Selbstverteidigung für Senioren ab 50 Jahren an. Abwechselnd dazu finden im Wochentakt theoretische Kurse rund um das Thema Gewaltvermeidung sowie Trickdiebstahl und Internetkriminalität in der Präventionsstelle in Diekirch statt. Das Ziel ist es, zu erklären, wie man gefährliche Situationen einschätzen und richtig reagieren kann sowie das Sicherheitsgefühl und die allgemeine Lebensqualität zu erhöhen.

Anmeldung

Nachdem die erste Edition von Januar bis März auf positive Resonanz stiess findet im Herbst eine zweite Edition statt. Die Kurse setzen sich aus 12 Sitzungen zusammen die wiederum aus jeweils 2 Stunden bestehen. Interessenten können sich beim Club Senior Nordstad in Ettelbrück Tel: (+352) 268 137 43 über die Selbstbehauptungskurse informieren und anmelden.

Zum letzten Mal aktualisiert am