Betrügerische Verkäufer

Hinter Verkäufen über Anzeige, die allzu verlockend erscheinen, steht meist eine betrügerische Absicht. In diesen Fällen bietet der Verkäufer einen Gegenstand zu einem sehr niedrigen Preis an, verlangt jedoch eine Anzahlung bzw. erklärt, dass der Lieferpreis teurer ist als erwartet. Nach Bezahlung der Anzahlung ist der Verkäufer nicht mehr erreichbar und das Geld ist weg. Deshalb ist es wichtig, einige Tipps zu beachten:

  • Seien Sie bei Anzeigen misstrauisch, die zu schön sind, um wahr zu sein.
  • Wenn Sie den Eindruck haben, dass es sich um eine betrügerische Anzeige handelt, brechen Sie sofort jeden Kontakt ab.
  • Nehmen Sie unter keinen Umständen eine Anzahlung vor, insbesondere nicht, wenn der Geldtransfer per Western Union erfolgen soll.
  • Senden Sie keine Kopien von persönlichen Dokumenten wie Reisepass, Personalausweis, Führerschein oder Fahrzeugschein an den Verkäufer.
  • Melden Sie betrügerische Angebote bei der Polizei.
  • Melden Sie das Angebot dem Betreiber der Plattform, damit er die Anzeige löschen kann. 

Zum letzten Mal aktualisiert am