Polizeikontrollen

Verkehrskontrollen zählen zu den Maßnahmen für Verkehrssicherheit der Polizei. Es werden Kontrollen an besonders unfallträchtigen Orten und Tageszeiten durchgeführt.

Die Polizei unterscheidet zwei Arten von Kontrollen: klassische Kontrolle im Beisein von Polizeibeamten und automatische Kontrolle (feste und mobile Radarkontrollen).

Für das automatische Kontroll- und Sanktionssystem (CSA) werden derzeit drei Systeme eingesetzt:

  • ein System mit festen Geräten entlang der Fernverkehrsstraßen;
  • ein System mit mobilen Geräten für das Straßennetz, das nicht durch die festen Radarkontrollen abgedeckt ist;
  • ein System mit Streckenradar auf der N11 zwischen Waldhof und Gonderange und im Tunnel Markusberg auf der A13.
  • ein Ampel-Radarsystem auf der Place de l'Étoile in Luxemburg-Stadt 

Das Ziel des CSA ist es, die Feststellung von Geschwindigkeitsüberschreitungen ohne Anhalten der Fahrzeuge zu vereinfachen.

Angekündigte Kontrollen

Um die Sicherheit im Straßenverkehr zu verbessern und um möglichst viele Verkehrsteilnehmer sensibilisieren zu können, kündigt die Polizei manche Geschwindigkeitskontrollen im Voraus an.

Zum letzten Mal aktualisiert am