Grenzüberschreitende Zusammenarbeit: Verkehrssicherheit !

Ob bei größeren Veranstaltungen oder im Rahmen der Bekämpfung der Einbruchskriminalität, eine internationale Zusammenarbeit kann viele Gründe und Ziele haben.

Am Donnerstag, dem 10. Mai sowie am Samstag, dem 12. Mai war die Verkehrssicherheit Schwerpunkt der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit.

  • An Christi Himmelfahrt führten die saarländische sowie die luxemburgische Polizei gemeinsame Verkehrskontrollen im Bereich des Moseltals durch. Schwerpunkte bei dieser Kontrolle waren die Motorradfahrer aber auch die Themen Handy und Sicherheitsgurt. Vom späten Morgen bis in den frühen Abend wurden mehrere Verkehrskontrollen sowie Patrouillen im Grenzbereich an der Mosel durchgeführt.
  • Am Samstag kam es zu einer weiteren grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Rahmen des 9. Internationalen Motorradsicherheitstages. Die Kollegen aus Belgien, Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg führten zum einen eine gemeinsame Motorradstreife durch und zum anderen eine Verkehrskontrolle. Auch bei diesen Kontrollen lag der Schwerpunkt bei der Verkehrssicherheit der Motorradfahrer. Ungefähr 40 Fahrer wurden zum Beispiel auf der B50 in Richtung Vianden kontrolliert; 60 weitere Motorradfahrer auf der N10 in Untereisenbach. Insgesamt wurden über 20 Verstöße festgestellt.
Zum letzten Mal aktualisiert am