Polizeibericht vom Wochenende


3 Festnahmen am Wochenden

  • Kurz nach Mitternacht wollte eine Polizeistreife eine Person in der Avenue de la Gare in Luxemburg kontrollieren, als diese sogleich die Flucht ergriff. Der Mann konnte kurz darauf gestellt werden. Während seiner Flucht hatte er eine Tüte mit ungefähr 7 Gramm Kokain weggeworfen. Diese konnte jedoch sichergestellt und später beschlagnahmt werden, ebenso wie das bei der Körperdurchsuchung aufgefundene Bargeld sowie 2 Mobiltelefone. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Mann festgenommen und wird heute dem Untersuchungsrichter vorgeführt.
  • Gegen 07.30 Uhr wurde ein Einbruch in ein Geschäft in der Rue Chimay in Luxemburg gemeldet. Eine Fahndung verlief nach kurzer Zeit positiv. Am Boulevard Royal konnte eine Person angetroffen werden, welche auf die Beschreibung einer Zeugin passte. Der Mann trug ebenso noch das Diebesgut bei sich. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Mann festgenommen und wird heute dem Untersuchungsrichter vorgeführt.
  • In der vergangen Nacht wurde eine Polizeistreife zwischen Pontpierre und Foetz auf ein Fahrzeug aufmerksam welches eine aggressive Fahrweise aufzeigte. Daraufhin wurde entschieden, das Fahrzeug zu kontrollieren. Der alleinige Fahrzeuginsasse konnte keinen gültigen Führerschein vorzeigen und unterlag bereits einem provisorischen Fahrverbot in Luxemburg. Zudem war sein Pkw weder versichert noch ordnungsgemäß angemeldet. Auf gefährliche Gegenstände angesprochen, erklärte der Mann in Besitz eines Teleskopschlagstocks sowie einer Schreckschusspistole zu sein. Beide Waffen konnten im Handschuhfach aufgefunden und sichergestellt werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Mann daraufhin auf frischer Tat festgenommen und heute Morgen dem Untersuchungsrichter vorgeführt. Sowohl der Pkw als auch die verbotenen  Waffen wurden beschlagnahmt.

Fahrradfahrer verstorben
Gestern gegen 17.00 Uhr wurden die Rettungskräfte zu einem Fahrradfahrer angefordert, welcher einen medizinischen Notfall auf dem CR364 zwischen Grundhof und Beaufort erlitt. Der Mann, holländischer Staatsbürger, erlitt vermutlich eine Herzattacke und verstarb noch vor Ort. Die Strecke blieb für etwa 2 Stunden für den Verkehr gesperrt. Vor Ort weilten First Responder, Samu, Rettungswagen sowie Feuerwehr.

Alkoholkontrollen
Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft führte die Polizei in der vergangenen Nacht Alkoholkontrollen in Luxemburg (rue de Mühlenbach, avenue Marie Thérèse, route d’Arlon) durch. 159 Fahrer mussten sich dem obligaten Atemlufttest unterziehen. 16 Mal war das Resultat positiv; 7 gebührenpflichtige Verwarnungen und 9 Anzeigen wurden ausgestellt. 3 Führerscheine wurden vor Ort eingezogen.

Nach Unfall flüchtig
Gegen 20.30 Uhr wurde der Polizei ein Verkehrsunfall an der route d’Arlon in Mamer gemeldet, wobei ein Pkw gegen einen anderen Pkw aufgefahren war, jedoch sogleich seine Fahrt fortsetzte. Da das flüchtige Fahrzeug sein Kennzeichen beim Unfall verloren hatte, begab sich die Polizei an die Adresse des flüchtigen Fahrzeugs. Die Fahrerin konnte angetroffen werden. Der Alkoholtest war positiv und der Führerschein wurde eingezogen. Anzeige wurde erstellt.

Rebellion
Gegen 19.00 Uhr wurde die Polizei zum Centre hospitalier in Luxemburg wegen einer stark betrunkenen Frau gerufen, welche äußerst aggressiv war. Vor Ort wurde eine Polizeibeamtin mehrmals mit dem Fuß getreten und die Beamten wurden beleidigt. Die Frau wurde schlussendlich zur Dienststelle verbracht und im Arrest untergebracht. Strafanzeige wegen Rebellion wurde erstellt. Auch ein Krankenpfleger, welcher mehrere Fußtritte von der Frau verpasst bekam, erstattete Anzeige.

Verkehr – Alkohol am Steuer
In der Nacht zu Samstag, verlor ein Autofahrer gegen 02.00 Uhr in einer 180°-Kurve in Clausen (rue de Trèves – rue de la Tour Jacobs) die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen eine Hauswand. Bei der anschließenden Kontrolle wurde Alkoholeinfluss beim Fahrer festgestallt. Sein Führerschein wurde eingezogen und Anzeige erstellt.

  • Am Wochenende wurde weiterhin 12 Führerscheinentzüge aufgrund von Alkohol am Steuer eingezogen, dies auf dem CR118, in Roeser, in Luxemburg-Stadt (4x), in Sandweiler (2x) in Bettembourg, auf der A7, A13 und auf dem Croix de Cessange.
Zum letzten Mal aktualisiert am