Polizeibericht vom Wochenende

Mann rebelliert auf der Dienststelle
Am Samstagmorgen wurden Sicherheitsbeamte gegen 06h00 mit einem stark alkoholisierten Mann beim Polizeikommissariat am Bahnhofsgelände vorstellig. Der Mann, welcher sichtlich aufgebracht war, weigerte sich auszuweisen und wurde beleidigend. Er wurde zunächst ins Innere der Dienststelle geführt da bereits der nächste Trunkenbold von weiteren Sicherheitsbeamten gebracht wurde. Als die Beamten den Mann auf gefährliche Gegenstände durchsuchen wollten, holte der dieser zum Schlag aus, welcher von einem Beamten abgewehrt werden musste. Als der Trunkenbold alsdann nach der Waffe des Polizisten greifen wollte, musste er immobilisiert werden wobei der Beamte und der Angreifer leicht verletzt wurden. Der Vorfall wurde zu Protokol genommen.

Mehrere Führerscheinentzüge aufgrund Art.12

  • Im Verlauf des Wochenendes machten 5 Autofahrer infolge ihrer Fahrweise auf sich aufmerksam und mussten infolge positiver Alkoholtest ihren Führerschein abgeben, dies in 2 Fällen auf der N15 (Schumannseck und auf der Strecke Ettelbrück-Insenborn), auf der Autobahn A4 (Leudelange) sowie in Stadtbredimus, Dalheim.
  • Bei insgesamt 5 Verkehrsunfällen musste zu hoher Alkoholeinfluss bei den Fahrern festgestellt werden, dies in Bascharage, Rollingergrund, Gonderange,  Mondorf-les-Bains, und auf der N16 (Scheuerberg). Hierbei blieb es bei Materialschäden.
  • Am Samstagmorgen wurde gegen 05h00 in der rue de Welscheid in Warken ein Verkehrsunfall mit Materialschaden gemeldet wobei der Unfallfahrer flüchtig ging. Indem die Stoßstange des verunfallten Wagens am Unfallort in einer Hecke sichergestellt werden konnten, suchten die Beamten die Wohnandresse des Wagenhalters auf. Dieser verweigerte den Atemlufttests woraufhin demselben gemäss den bestehenden Strafbestimmungen ein Führerscheinentzug zugestellt werden musste.
  • Am frühen Sonntagmorgen verunfallte ein Autofahrer auf der A13 in Höhe Sanem wobei der Wagen sich überschlug. Der Fahrer konnte sich aus dem Unfallwagen befreien und ging zu Fuss weiter in Richtung Sanem. Eine Polizeistreife traf den Mann an und musste zu hohen Alkoholeinfluss bei ihm feststellen. Dieser konnte keinen gültigen Führerschein vorzeigen und bei Überprüfung der Fahrzeugpapiere wurde festgestellt, dass der Wagen nicht ordnungsgemäss angemeldet war. Da zudem kein Versicherungsschutz bestand wurde die Staatsanwaltschaft in Kenntnis gesetzt. Der Fahrer verzichtete auf seinen Wagen und ein Fahrverbot wurde zugestellt.
  • Bei einem Unfall in der Nacht zum Sonntag krachte ein Autofahrer in Steinsel auf dem CR123 gegen einen Strassenbaum wobei die Rettungskräfte die Beifahrerin aus dem Unfallwagen bergen mussten. Die beiden wurden zur Kontrolle ins Krankenhaus verbracht wo bei deren Ankunft der alkoholisierte Autofahrer das Krankenhauspersonal beschimpfte und bedrohte. Demselben wurden aufgrund des positiven Alkoholtest  der Führerschein vorerst eingezogen.
Zum letzten Mal aktualisiert am