Polizeibericht vom Wochenende

Verkehr / Alkohol am Steuer

  • Zwischen 23.45 und 03.45 Uhr hat die Polizei in der vergangenen Nacht auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Alkoholkontrollen in Hosingen, Hoscheid-Dickt und Diekirch durchgeführt.
    361 Fahrer mussten sich dem vorgeschriebenen Atemlufttest unterziehen. In 14 Fällen war das Resultat positiv sodass 4 gebührenpflichtige Verwarnungen ausgestellt und 10 Anzeigen erstellt wurden. 4 Führerscheine wurden an Ort und Stelle eingezogen.
  • Gegen 00.50 Uhr wurde der Polizei ein Fahrzeug gemeldet, welches extrem langsam sowie auf beiden Spuren zwischen Bridel und Strassen unterwegs war. Bei der Kontrolle konnten die Beamten einen starken Alkoholgeruch beim Fahrer feststellen. Ethylotest sowie Ethylometer beim Fahrer waren positiv, so dass sein Führerschein eingezogen wurde. Anzeige wurde erstellt.
  • Gegen 03.30 Uhr wurde eine Polizeistreife am Val de Hamm auf einen Lieferwagen aufmerksam, welches dort mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gesteuert wurde. Zudem verlor der Fahrer fast die Kontrolle über sein Fahrzeug. Am Boulevard General Patton konnte der Fahrer gestoppt werden. Sowohl der erste Ethylotest wie auch der anschließende Test mittels Ethylometer verliefen positiv, so dass der Führerschein des Fahrers eingezogen und Anzeige erstellt wurde.

In Abschiebehaft
Gestern Nachmittag konnte ein Ladendieb im Bahnhofsviertel in Luxemburg noch vor Ort gestellt werden. Nach Rücksprache der Fremdenpolizei mit der Immigrationsabteilung des Außenministeriums entschied letztere, den Mann in Abschiebehaft unterbringen zu lassen.

Einbrüche
Im Laufe des gestrigen Abends wurden der Polizei 6 Einbrüche in Einfamilienhäuser gemeldet. In Bettel, Grosbous, Bivange, Meischdref und Kehlen wurde der Einbruch bemerkt, nachdem die Bewohner nach Hause kamen. In Niederanven konnten die Bewohner gegen 19.00 Uhr Geräusche im Haus wahrnehmen, als sie nach Hause kamen. Eine anschließende Fahndung verlief negativ. Bei den Einbrüchen verschafften sich der oder die Täter jeweils über Fenster oder Türen im Erdgeschoss oder übers Balkon Zugang ins Innere des Hauses.

Nach Einbruch in Gemeindehaus - Tatverdächtiger auf frischer Tat festgenommen
Gegen 01.00 Uhr in der Nacht ging bei der Notrufzentrale 112 die Meldung eines Feueralarms im Gemeindehaus in Manternach, Kierchwee, ein. Die Einsatzkräfte konnte vor Ort keinen Brand, sondern eine beschädigte Alarmanlage und ein eingeschlagenes Fenster feststellen. Demzufolge wurde die Polizei unverzüglich informiert. Ein Tatverdächtiger wurde bei der Überprüfung des Gebäudes gestellt. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Festnahme des Mannes an, der heute dem Untersuchungsrichter vorgeführt wird.

Versuchter Diebstahl mittels Gewalttätigkeiten
In der avenue Monterey in Luxemburg-Stadt wurde gestern Abend gegen 20.30 Uhr ein Passant von einem unbekannten Mann überfallen und ins Gesicht geschlagen. Dem Angreifer gelang es nicht dem Opfer, welche keine weitere Verletzungen beim Überfall erlitt, Wertgegenstände zu stehlen. Eine Klage wurde eingereicht.

Zum letzten Mal aktualisiert am